Bluthochdruck Wissen


Fehlende Bewegung -> Übergewicht, Herzprobleme, Diabetes

Wissen ist Macht. Der heutige Mensch bewegt sich im Schnitt nur 20 Minuten am Tag, sitzt dafür fünf Stunden vor dem Computer und/oder Fernsehen. Die Folgen sind bekannt: Übergewicht, Herzprobleme, Diabetes. Neun von zehn Schlaganfällen und Herzinfarkten könn(t)en verhindert werden: Durch mehr Bewegung! Bewegung zählt zu den besten Möglichkeiten, sich sowohl wirkungsvoll vor Herzkreislauf-Erkrankungen zu schützen, als auch z.B. Bluthochdruck zu behandeln. Wenn der Hochdruck bereits zur Gefahr wurde, beginnt Bewegung in speziellen Herzsportgruppen mit Gymnastik, gefolgt von Dehnübungen. Dann wird auf dem Ergometer gestrampelt. Alternativ wird gewalkt, gejoggt, geschwommen. Zum Schluss folgen Entspannungsübungen, z.B. Yoga.

Bluthochdruck (arterielle Hypertonie) ist international definiert als Erhöhung des Blutdrucks auf mindestens 140/90 mmHg.

Bei 90% der Betroffenen lässt sich keine Ursache für die erhöhten Blutdruckwerte feststellen. In diesem Fall spricht man von einer primären oder essentiellen Hypertonie. Bei den übrigen 10% ist die Hypertonie eine Folge von bestimmten Grunderkrankungen oder Medikamenten (sekundäre Hypertonie).

Der ideale Blutdruck liegt nach Angaben der Hochdruckliga bei 120/80 mmHg. Von Bluthochdruck (Hypertonie) spricht man, wenn der Druck in den Arterien krankhaft auf einen systolischen Wert (“Anspannung”) von über 140 mmHg und einen diastolischen Wert (“Entspannung”) über 90 mmHg gesteigert ist. Mehr über Bluthochdruck, der im Volksmund auch einfach nur “Blutdruck” oder auch Hochdruck genannt wird, erfahren Sie hier auf dieser WebSite. Fachkreise (Ärzte, Apotheker etc.) sprechen gerne von “Hypertonie”. Die Blutdruckmessung ist ein zentrales Element der Diagnose.

Laut neuer Leitlinien der European Society of Hypertension (ESH) und der European Society of Cardiology (ESC) von 2013 gelten für die meisten Patienten, einschließlich derjenigen mit Vorerkrankungen wie Herz- oder Nierenschäden die gleichen Blutdruck-Zielwerte.

Erfahren Sie hier mehr zur “Epidemiologie des Bluthochdruck.


Bookmark and Share

Was ist das?