Archiv für Juni 2009

Kardiovaskuläre Protektion durch RAS-Hemmung

25. Juni 2009

„Fokus mehr auf Hochrisikopatienten“ Vor allem Hochrisikopatienten profitieren von einer Hemmung des aktivierten Renin-Angiotensin-Systems. Diese bewirkt eine signifikante Reduktion der kardiovaskulären Ereignisrate in dieser Patientengruppe und das blutdruckunabhängig, wie die Daten der ONTARGET-Studie (1) zeigen. Die Risikoreduktion ist evidenzbasiert bislang lediglich für den ACE-Hemmer Ramipril und den AT1-Antagonisten Telmisartan dokumentiert. In der täglichen Praxis muss

[weiterlesen …]



Kombination aus Candesartan und HCT in Deutschland zugelassen

22. Juni 2009

Die Hochdosis-Kombination 32 mg Candesartan mit 12,5 mg des diuretischen Hydrochlorothiazid (HCT) sowie 32 mg Candesartan plus 25 mg HCT für kardiale Risikopatienten haben die deutsche Zulassung erhalten. Die Zulassung basiert auf den Ergebnissen klinischer Studien, welche zusätzliche Blutdrucksenkung und effiziente Blutdruckkontrolle durch 32 mg Candesartan plus 25 mg HCT im Vergleich zur Monotherapie mit

[weiterlesen …]