Archiv für Februar 2011

Krebs durch zu hohen Blutdruck?

16. Februar 2011

In Deutschland leidet jeder vierte Einwohner unter zu hohem Blutdruck. Das auch als Hypertonie bezeichnete Leiden kann über Jahrzehnte hinweg unentdeckt bleiben und zu schweren Folgeerkrankungen führen, wie etwa Herzinfarkt oder Schlaganfall. Doch Bluthochdruck löst möglicherweise auch Krebs aus. Denn bei einem Großteil der Hypertonie-Patienten ist das körpereigene blutdruckregulierende Hormon Angiotensin II erhöht. Dieses steht

[weiterlesen …]



Krebs durch zu hohen Blutdruck?

16. Februar 2011

Forscher untersuchen, ob Blutdruckhormone das Erbgut schädigen In Deutschland leidet jeder vierte Einwohner unter zu hohem Blutdruck. Das auch als Hypertonie bezeichnete Leiden kann über Jahrzehnte hinweg unentdeckt bleiben und zu schweren Folgeerkrankungen führen, wie etwa Herzinfarkt oder Schlaganfall. Doch Bluthochdruck löst möglicherweise auch Krebs aus. Denn bei einem Großteil der Hypertonie-Patienten ist das körpereigene

[weiterlesen …]



Effektive Drucksenkung auch bei schwerer Hypertonie:

16. Februar 2011

Synergistisch wirksame Fixkombination erleichtert Arzt und Patient die Hochdrucktherapie Eine wirksame Blutdrucksenkung zählt zu den effektivsten präventiven Maßnahmen in der Kardiologie: 10/5 mmHg Drucksenkung verhindern jeden fünften Herzinfarkt und vier von zehn Schlaganfällen. Mit der Fixkombination Telmisartan/Amlodipin (TWYNSTA®) lässt sich der Blutdruck um bis annähernd 50 mmHg systolisch senken, und das bei sehr guter Verträglichkeit.

[weiterlesen …]



Mit Strom gegen Bluthochdruck

8. Februar 2011

Erstmals in Sachsen-Anhalt: Mit Strom gegen Bluthochdruck Obwohl zunächst keine Symptome auftreten, ist die Hypertonie (Bluthochdruck) weltweit der Risikofaktor Nummer 1 für einen frühzeitigen Tod und betrifft etwa ein Drittel der Erwachsenen. Klinische Studien zeigen nun, dass eine neue katheterbasierte Behandlung von Bluthochdruck zu einer deutlichen und nachhaltigen Senkung des Blutdrucks führt. Erstmals in Sachsen-Anhalt

[weiterlesen …]



Welt Hypertonie Tag 2011

5. Februar 2011

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren, am Dienstag, den 17. Mai 2011 ist Welt Hypertonie Tag, der sich der Prävention von Bluthochdruck widmet. In diesem Jahr rückt die Kampagne die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Blutdruckwerte in den Mittelpunkt, der Slogan lautet: „Lebenswichtig ist nur eine Zahl:  unter (<) 140/90 mm Hg. Höher darf

[weiterlesen …]



Welt Hypertonie Tag am 17. Mai 2011

5. Februar 2011

Jeder zweite Todesfall in Deutschland ist hypertonieassoziiert Die Inzidenz der arteriellen Hypertonie ist in den Industrieländern immens. Mindestens 20 Millionen Menschen in Deutschland sind betroffen, mit zunehmendem Alter ist ein Blutdruckanstieg immer wahrscheinlicher; bei den über 60-jährigen ist jeder Zweite Hypertoniker. Lediglich jeder dritte Mensch mittleren Alters (ca. 44 Jahre) hat noch einen normalen Blutdruck

[weiterlesen …]



Chronische Herzinsuffizienz: Bei Atemnot zum Arzt

4. Februar 2011

Viele, besonders ältere Menschen kommen außer Atem, wenn sie Treppen hinauf oder bergan gehen, oder wenn sie zum Bus oder zur Straßenbahn rennen wollen. Das nimmt man meist ungefragt hin, selbst wenn sich zusätzlich Schwellungen an den Unterschenkeln und Gelenken zeigen und sich eine allgemeine Müdigkeit einstellt. Atemnot, Müdigkeit, Flüssigkeitseinlagerungen an Unterschenkel, Gelenken und im

[weiterlesen …]



Cholesterinsenker: Neue Studien – neue Diskussionen

4. Februar 2011

Zwei jüngst publizierte große Metaanalysen haben die Diskussion um den Nutzen der Statine neu entfacht. Die alte Regel bleibt aber bestehen: Bei sachgemäßer Anwendung gehören die Cholesterinsenker zum Standardrepertoire in der Behandlung von Patienten mit einem erhöhten Risiko für Herzinfarkte, ischämischen Schlaganfall und anderen kardiovaskulären Ereignissen. Dies betonen Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener von der

[weiterlesen …]