Archiv für 2012

Volkskrankheit Bluthochdruck: Was hilft?

25. April 2012

Am 17. Mai 2012 ist Welt-Hypertonie-Tag Aussichtsreiche Intervention: Bei schwer einstellbarem Bluthochdruck zeigt die dauerhafte Stimulation an den Halsschlagadern gute Ergebnisse Klein und kompakt wie ein Herzschrittmacher, verspricht ein in Deutschland zugelassenes Gerät Hoffnung für Bluthochdruckpatienten, deren Werte trotz regelmäßiger Medikamentengabe nicht normalisiert werden können. Es stimuliert die Nervenenden an der Halsschlagader und führt damit

[weiterlesen …]



Verdacht auf potenzielles Karzinogenitätsrisiko wurde nicht bestätigt

12. April 2012

Angiotensin-II-Rezeptor-Antagonisten (Sartane): Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur EMA ist nach Auswertung aller zugänglichen Daten zu dem Ergebnis gelangt, dass sich der Verdacht auf ein leicht erhöhtes Risiko für das Auftreten von neuen Krebserkrankungen im Zusammenhang mit der Anwendung von Angiotensin-II-Rezeptor-Antagonisten (ARBs oder Sartanen) nicht bestätigt hat. Nach der Auswertung der verfügbaren Daten

[weiterlesen …]



Salz in Lebensmitteln: Die größten Salzsünder

3. April 2012

test 04/2012: Salz in Lebensmitteln Test Zu viel Salz ist ungesund. Wer über Jahrzehnte hinweg viel davon zu sich nimmt, steigert sein Risiko für Bluthochdruck. Die Folgen können tödlich sein: Schlaganfall, Herzinfarkt. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung rät deshalb, nicht mehr als 6 Gramm Salz am Tag zu verzehren. Das entspricht einem gestrichenen Esslöffel voll.

[weiterlesen …]



Fußball-Europameisterschaft 2012

30. März 2012

Anlässlich der Fußball-Europameisterschaft 2012 veröffentlicht die Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL eine neue Füllanzeigen-Serie. Helfen Sie mit, auf die Gefahren von Bluthochdruck aufmerksam zu machen! In Kürze wird Fußball das beherrschende europaweite Thema sein – und wir freuen uns mit Ihnen auf dieses großartige Ereignis! Doch ebenso präsent wie das “Fußballfieber” zur Zeit der Europameisterschaft ist

[weiterlesen …]



TV-Tipp, 13. März, Visite

12. März 2012

In der kommenden Ausgabe von Visite, am 13. März, präsentiert Ihnen Moderatorin Vera Cordes folgende Themen: Bluthochdruck sicher senken Bluthochdruck ist eine stille Gefahr, denn Betroffene haben lange keine Beschwerden. Die medikamentöse Behandlung ist nicht immer einfach. Häufig gibt es Nebenwirkungen, und es müssen verschiedene Medikamente kombiniert werden. s.a.: www.ndr.de (Visite)



Ausschreibung für Wissenschafts- und Kreativpreise

28. Februar 2012

Forschungsförderung der Deutschen Hochdruckliga e.V. DHL® – Deutschen Gesellschaft für Hypertonie und Prävention und der Deutschen Hypertonie Stiftung Die Dunkelziffer ist enorm: Über 35 Millionen Bundesbürger sind von Hypertonie betroffen, nur jeder zweite weiß überhaupt davon und nur ca. sieben Millionen Patienten lassen sich behandelt – und das, obwohl ein hoher Blutdruck der Risikofaktor Nr.1

[weiterlesen …]



Hypertonie 2012

23. Februar 2012

Vom 06. – 08. Dezember 2012 in Berlin 36. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Hochdruckliga e.V. DHL® – Deutschen Gesellschaft für Hypertonie und Prävention Willkommensgruß / Grußwort der Kongresspräsidenten: Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir haben die große Freude, Sie zum 36. Wissenschaftlichen Kongress der Deutschen Hochdruckliga e.V. DHL® – Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention vom

[weiterlesen …]



Ideenratgeber – Welthypertonietag 2012

23. Februar 2012

Auf der WebSite “www.hypertonietag.de” finden Sie Informationen, wie Sie sich am WELT HYPERTONIE TAG beteiligen können. PDF-Datei herunterladen



Volkskrankheit Bluthochdruck – Weniger Salz hilft

20. Februar 2012

Was wäre die Suppe ohne das Salz? Der Zusatz von Salz bei der Verarbeitung von Lebensmitteln hat vielfachen Nutzen: Salz kann sowohl die Haltbarkeit als auch den Geschmack verbessern, es ist außerdem an vielen elementaren Stoffwechselprozessen in unserem Körper beteiligt. Aber ein Zuviel des Guten schädigt die Gesundheit. Ein hoher Salzkonsum kann den Blutdruck in

[weiterlesen …]



IQWiG: Zusatznutzen von Aliskiren und Amlodipin als Fixkombination ist nicht belegt

17. Februar 2012

Das Kombinationsmedikament aus Aliskiren und Amlodipin (Handelsname Rasilamlo®) ist seit April 2011 zur Behandlung von Menschen mit Bluthochruck zugelassen, bei denen Aliskiren oder Amlodipin allein nicht ausreichend wirken. Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat bei einer frühen Nutzenbewertung gemäß AMNOG überprüft, ob diese Wirkstoffkombination gegenüber der bisherigen medikamentösen Standardtherapie bei essentieller

[weiterlesen …]