Hypertonie 2012

23. Februar 2012 | Kategorie: News
             

Vom 06. – 08. Dezember 2012 in Berlin

36. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Hochdruckliga e.V. DHL® – Deutschen Gesellschaft für Hypertonie und Prävention

Willkommensgruß / Grußwort der Kongresspräsidenten:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir haben die große Freude, Sie zum 36. Wissenschaftlichen Kongress der Deutschen Hochdruckliga e.V. DHL® – Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention vom 6. bis 8. Dezember 2012 nach Berlin einladen zu dürfen.

In diesen drei vorweihnachtlichen Dezembertagen möchten wir Ihnen in kollegialer Atmosphäre ein interessantes und stimulierendes Programm auf wissenschaftlich höchstem Niveau anbieten.

Die arterielle Hypertonie ist hierbei eingebettet in ein umfassenden Ansatz zur Prävention kardiovaskulärer, zerebovaskulärer und renaler Erkrankungen. Intelligente Strategien zur Endpunktreduktion stehen hierbei im Zentrum.

Der Titel des Kongresses 2012 wurde um den Begriff Prävention erweitertet und wir versprechen Ihnen an dieser Stelle, dass wir Experten, erfahrene Kliniker, junge Ärztinnen und Ärzte, engagierte Wissenschaftler-/ innen und Patienten/ -innen nach Berlin holen, um dass Schwerpunktthema:

Innovative Konzepte zur kardiovaskulären Prävention

mit Ihnen angemessen zu diskutieren.

Kardiovaskuläre Prävention sollte im Kindesalter beginnen und wird mit zunehmendem Alter immer wichtiger. Für Kinder bis zum hypertensiven Patienten in hohem Alter werden neue diagnostische und therapeutische Ansätze in Berlin präsentiert.

Wir möchten neue präventive Interventionsstrategien für Hochrisikopatienten kritisch beleuchten.

Gibt es Evidenz für integrative Präventionsmaßnahmen für den hypertensiven Diabetiker oder den Hypertoniker mit Vorhofflimmern?
Kann ich nicht-pharmakologische (Ernährung, Bewegung) und pharmakologische Interventionen sinnvoll kombinieren um das Risiko meiner Patienten zu senken?

Diese Fragen sollen Ihnen in Berlin beantwortet werden.

Im Zeichen der Prävention steht ebenfalls der Kongressteil der experimentellen Hypertensiologie. Hier möchten wir den Bogen vom Labor zur Klinik spannen.

Welche Trends existieren, welche neuen Medikamente sind in der Pipeline, und welche Auswirkungen werden diese auf die klinische Medizin der Zukunft haben?

Wir möchten mit international besetzten Symposien Ihr Augenmerk auf einige ausgewählte Systeme wie das Renin-Angiotensin-Aldosteronsystem lenken, und Ihnen nach ACE und AT1-Rezeptor, die zukünftigen Targets vorstellen. Außerdem möchten wir mit der Verbindung von Hypertensiologie und Systembiologie vom Genom bis zum Blutdruck einen umfassenden biologischen Ansatz darstellen, welcher mit hoher Wahrscheinlichkeit zukünftige Therapien in der Klinik maßgeblich prägen wird.

Wir freuen uns sehr, Sie zum Jahreskongress im Kongresszentrum des Hotels InterContinental in Berlin begrüßen zu dürfen. Das vorweihnachtliche Berlin lädt Sie ein, neben dem Kongress auch das besondere Ambiente dieser attraktiven Stadt in der Adventszeit zu genießen.

Mit kollegialen Grüßen,

Ihr

Prof. Dr. med. Ulrich Kintscher       Prof. Dr. med. Ulrich Wenzel

Quelle: www.hypertonie-2012.de

Kommentare sind geschlossen