Kombination ACE-Hemmern und Angiotensin-II-Rezeptorblocker

19. Januar 2009 | Kategorie: Uncategorized
             

Die kanadische Heart and Stroke Foundation warnt davor, dass die Behandlung des Bluthochdrucks mit einer Kombination von ACE-Hemmern und Angiotensin-II-Rezeptorblocker das Risiko von Nierenerkrankungen und die Dialysewahrscheinlichkeit erhöht. Sie sollte ihrer Ansicht nach deshalb unterbleiben. Sie ist damit die erste Fachgesellschaft, die eine Konsequenz aus einer im letzten Jahr publizierten randomisierten Studie zieht.

Die Ongoing Telmisartan alone and in combination with Ramipril Global Endpoint Trial (ONTARGET) kam zu einem Ergebnis, das viele Hypertonologen überraschte. In der Mega-Studie waren 25.620 kardiovaskuläre Hochrisiko-Patienten mit einem ACE-Hemmer (Ramipril) oder einem  Angiotensin II-Rezeptorblocker (Telmisartan) oder der Kombination beider Medikamente behandelt worden. Da sowohl ACE-Hemmern als auch Angiotensin II-Rezeptorblockern eine nephroprotektive Wirkung zugeschrieben wird, versprach sich die Gruppe um Salim Yusuf von der McMaster Universität in Hamilton/Ontario durch die Kombination eine besonders günstige Wirkung.

Stattdessen stieg unter der Kombinationstherapie die Zahl der Patienten, bei denen es zu einer Verschlechterung der Nierenfunktion kam, signifikant um 33 Prozent (NEJM  2008; 358: 1547-59), obwohl sich die Proteinurie besserte (Lancet 2008; 372: 547-53), was bisher als Marker für eine nephroprotektive Wirkung gewertet worden war (und deshalb als Grundannahme ebenfalls infrage gestellt wurde). Außerdem war es unter der Kombination zu einem tendenziellen (statistisch nicht signifikanten) Anstieg der Dialysepflicht und der Todesfälle gekommen.

Für die kanadische Heart and Stroke Foundation steht fest, dass die Nachteile der Kombination überwiegen, zumal die Studie keine Hinweise auf eine zusätzliche Reduktion des Schlaganfall- oder Herzinfarktrisikos unter der Kombinationstherapie fand. Die Heart and Stroke Foundation schätzt, dass in Kanada derzeit 175.000 Hypertoniker eine Kombination aus einem ACE-Hemmer und Angiotensin II- Rezeptorblocker einnehmen. Ihnen wird geraten, ihren Arzt aufzusuchen und auf eine weniger riskante Kombination zu wechseln.

Kommentare sind geschlossen