ONTARGET im Praxistest

22. Januar 2009 | Kategorie: Uncategorized
             

Änderung des Lebensstils wenig attraktive Option für kardiovaskuläre Hochrisikopatienten

Die vor kurzem vorgestellte ONTARGET-Studie zeigte, dass das Antihypertensivum Telmisartan (Micardis®) kardiovaskuläre Hochrisikopatienten ebenso effektiv vor kardiovaskulären Ereignissen schützt wie der ACE-Hemmer Ramipril, jedoch besser verträglich ist. Dass diese positiven Ergebnisse auch unter Praxisbedingungen bestehen, demonstriert jetzt die begleitend zu ONTARGET1 durchgeführte TOP-Studie2. Sie brachte zudem die ernüchternde Erkenntnis, dass die Bereitschaft von Hochrisikopatienten, durch Lebensstiländerungen ihr Risiko weiter zu reduzieren, sehr gering ist.

TOP-Studie belegt: Telmisartan besteht den Praxistest

Um festzustellen, ob sich die Daten zur Wirksamkeit und Verträglichkeit von Micardis® auch bei Hochrisikopatienten unter Praxisbedingungen zeigen, wurde die TOP-Studie im Rahmen einer Anwendungsbeobachtung durchgeführt. Insgesamt beteiligten sich 2.400 Ärzte mit rund 5.800 Patienten über einen Zeitraum von vier Monaten an dieser Praxisstudie. Wie in der ONTARGET-Studie wiesen die eingeschlossenen Patienten neben ihrer essentiellen Hypertonie mindestens eines der folgenden Ereignisse auf: KHK oder Myokardinfarkt, TIA/Schlaganfall, pAVK oder Diabetes mellitus mit Endorganschaden. Jeweils zwei Patienten pro Arzt konnten zusätzlich an einem für die Teilnehmer kostenlosen Patientenaktivierungsprogramm („Balance“) teilnehmen. Damit sollte untersucht werden, ob die Patienten neben der regelmäßigen Einnahme effektiver blutdrucksenkender Medikamente auch durch Änderungen ihres Lebensstils – z.B. durch veränderte Essgewohnheiten und vermehrte körperliche Aktivität – zu einer Verbesserung ihrer Blutdruckwerte und einer Senkung ihres kardiovaskulären Risikos beitragen können. Neben den Blutdruckwerten zu Beginn und Ende der Studie wurden auch andere Laborparameter, z.B. Lipidprofil, Blutglukose und der HbA1c-Wert bestimmt, sowie das Körpergewicht gemessen.
Die Behandlungsvorteile von Telmisartan, nämlich eine effektive Blutdrucksenkung bei sehr guter Verträglichkeit, zeigten sich auch unter Praxisbedingungen.
Enttäuschend für die Ärzte war, dass trotz ihrer für das „Balance“-Programm geleisteten Überzeugungsarbeit das Interesse der Patienten gering war, ihren Lebensstil zu ändern und selbst für ihre Gesundheit aktiv zu werden: Nicht einmal die Hälfte der zur Verfügung gestellten Plätze wurde genutzt. Allerdings waren die Patienten, die kontinuierlich an dem Programm teilnahmen, rundum zufrieden damit: Dank körperlicher Aktivität und Veränderung der Essgewohnheiten konnten sie die formulierten Ziele zur Körpergewichtsabnahme tatsächlich erreichen.

Fazit der Praxisstudie

Da selbst Hochrisikopatienten meist nicht bereit sind, ihren Lebensstil zu verändern, bleibt die effektive medikamentöse Therapie mit einem geeigneten Antihypertensivum wie z.B. Telmisartan der Königsweg, um bei diesen Patienten nicht nur den Blutdruck zuverlässig zu senken, sondern sie auch vor weiteren kardiovaskulären Ereignissen zu schützen. Telmisartan ist der einzige Angiotensin-Rezeptor-Blocker, für den es bei Patienten mit hohem kardiovaskulärem Risiko Evidenz für einen blutdruckunabhängigen Herzschutz gibt.

Hintergrund ONTARGET: Kardiovaskulärer Schutz für Risikopatienten

Die ONTARGET-Studie ist mit 25.600 untersuchten Patienten die bisher größte Studie zur kardiovaskulären Sekundärprävention. Sie hat gezeigt, dass der zur Behandlung der essentiellen Hypertonie zugelassene AT1-Blocker Telmisartan dem Goldstandard Ramipril bezüglich der Wirksamkeit ebenbürtig ist und kardiovaskuläre Risikopatienten genauso gut vor weiteren kardiovaskulären Ereignissen schützt. Im Vergleich zu Ramipril kam es jedoch bei Behandlung mit Telmisartan signifikant seltener zu Husten und Angioödemen. Eine gute Verträglichkeit entscheidet maßgeblich darüber, ob Hypertoniepatienten auch auf lange Sicht ihre Medikamente einnehmen und ist deshalb gerade in der Langzeitbehandlung ein entscheidender Faktor für den Therapieerfolg.

Quellen:
1. The ONTARGET Investigators; N Engl J Med 2008; 358: 1547-59
2. TOP: Telmisartan – Behandlung der Hypertonie und Lebensstiländerung bei kardiovaskulären Risiko-Patienten (Mai – Oktober 2007)

Source: Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG

Kommentare sind geschlossen